Sie bieten ausgezeichnete Produkte, Dienstleistungen oder Gebäude und wollen sich durch „wohngesunde“ Lösungen deutlich am Markt positionieren?
Wir unterstützen Sie bei Strategie, Organisation und Verkauf.

Sie wollen ein "wohngesundes" Gebäude errichten bzw. kaufen?
Wir unterstützen bei Planung und Umsetzung.

Gesundes Raumklima und Behaglichkeit sind die stärksten – aber meist unbewussten – Qualitätsanforderungen eines Bauherren oder Gebäudenutzers. gesundBAUEN steht für die Produktion, Planung und Errichtung von „wohngesunden“, das heißt baubiologisch und bauphysikalisch guten Bauprodukten und Gebäuden und ist starkes Unterscheidungsmerkmal von Unternehmen.

Unternehmensberatung

gesundBAUEN als Leistungsmerkmal:
Unternehmensberatung für Industrie, Bauträger Architekten, Baumeister, Handwerker

Mehr Informationen für Unternehmer

Bauherrenberatung

gesundWOHNEN als Bauherrenwunsch:
Projektberatung für institutionelle und private Bauherren

Mehr Informationen für Bauherren/Käufer

Am ehesten wird Gesundes Bauen durch die Fachbereiche BAUBIOLOGIE und BAUPHYSIK ermöglicht, wobei die Baubiologie vor allem die Auswirkung von technischen Lösungen, Bauprodukten, Ausstattung und Gebäudetechnik auf uns Menschen im Fokus hat zielt die BAUPHYSIK auf die Auswirkungen auf unsre Raumklima (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Schall, Akustik und Licht) – Beides beeinflusst maßgeblich Behaglichkeit, Wohlbefinden und damit auch die Gesundheit der Gebäudenutzer.

Eine bautechnische Zulassung (CE-Zeichen) erlaubt zwar die in Verkehr Bringung von Produkten in Europa, bestätigt aber damit keine Schadstofffreiheit bzw. richtige Verarbeitung…

Unabhängig von Ökologie und Ressourcenschonung der eingesetzten Baustoffe, können diese das Wohlbefinden der Bewohner fördern oder gefährden. Schlechte Raumklima (zu trocken / zu feucht / Schimmel / sommerliche Überhitzung / Luftschadstoffe….) können sowohl bei massiver Bauweise, als auch im Holzbau auftreten und hängen immer von der Baustoffauswahl und der richtigen Verarbeitung ab. So können auch Gebäude aus Holz durch Ausgasungen aus bestimmten Holzarten, Leimen, und Kunststoffbahnen (VOCs, Formaldehyd, Terpene, Brandschutzmittel, Biozide…..) belastet sein.

Deshalb sollte, unabhängig von der Bauweise, Herkunft und Qualität der Materialien und deren Verarbeitung genau beobachtet werden.

Wenn Sie dazu Fragen haben oder gute / schlechte Erfahrungen haben oder Produkte vorschlagen wollen – schreiben Sie uns, oder rufen Sie an.

Worauf sie beim Bauen und Renovieren achten sollten!

  • FRISCHE, SAUBERE RAUMLUFT

    ausreichender Luftwechsel
    Baustoffe und Materialien ohne kritische Inhaltstoffe
    ausreichend Luftionen
  • WARM IM WINTER

    Individuell anpassbare Lufttemperatur
    Strahlungswärme und Behaglichkeit durch massive Bauteile (Wärmedämmung)
    keine Zugeffekte
  • KÜHL IM SOMMER

    Vermeidung von sommerlicher Überhitzung, ausreichende Beschattung
    Nutzung der thermischen Speichermasse von massiven Bauteilen
  • LUFTFEUCHTIGKEIT

    nicht zu feucht, nicht zu trocken,
    Klima Putze und Spachtel mit gutem Feuchtepuffer (aus Kalk, Lehm)
  • WEITERE KRITERIEN

    Schallschutz und Raumakustik
    gute Belichtung (Tag u. Nacht)
    Elektromagnetische Felder
    Wasserhygiene

Unsere Partnerunternehmen

  • ortner

  • htl

  • baumit

  • nht

  • phs

  • fundermax

  • katzbeck

  • flair

  • leitl

  • emp

  • frischeis

  • fk

  • schoeck

  • ecotech

  • sentinel

  • vboe

  • dana

  • massivhaus