Wer bestimmt die Raumluftqualität in Innenräumen?

Info für interessierte Bauherren, Sanierer und Wohnungskäufer

Auf Grund von

  • Emissionen aus Baustoffen, Ausstattung und Einrichtungsgegenständen,
  • durch zu geringe Frischluftzufuhr und
  • durch fehlender Feuchtepufferwirkung von Wand- und Deckenoberflächen,

können das Raumklima und die Innenraumluft unser Wohlbefinden negativ beeinflussen. Steigende Erkrankungen der Atemwege (z.B. Asthma und COPD) und Allergien (der Atemwege und Haut) durch zusätzliche Belastungen aus der Raumluft sind die Folge.

DIE RECHTSLAGE

Die OIB Richtlinien 3 für Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz vom März 2015 https://www.oib.or.at/sites/default/files/richtlinie_3_26.03.15_0.pdf gibt klar vor, dass Schadstoffe und Strahlungen in Gebäuden unsere Gesundheit nicht gefährden dürfen. Genaue Richtwerte für eine gute Raumluftqualität finden sich in der Richtlinie zur Bewertung der Luftqualität von Innenräumen vom Arbeitskreis Innenraumluft https://www.bmlfuw.gv.at/umwelt/luft-laerm-verkehr/luft/innenraumluft/richtlinie_innenraum.html

DIE THEORIE

Luftschadstoffe und kritische Stäube aus Baustoffen, Ausstattung und Einrichtungsgegenständen und Lüftungsrohren sollen diese Richtwerte nicht überschreiten (wenn auch die ausreichende Frischluftzufuhr sichergestellt wird). Dabei wird auch der Mix betrachtet, denn die Akkumulierung verschiedener Stoffe ergibt die kritische Dosis. (z.B. TVOCs - Totas Volaile Organic Compounds).

Viele der Werte hat man internationalen Erkenntnissen und auch der Arbeitsmedizin (MAK Werte) abgeleitet und auf die Belastung im Privatbereich hochgerechnet

DIE PRAXIS

Nun gibt es also Richtwerte (noch nicht gesetzlich verankert) für viele Stoffe und Stäube, wie VOCs, CO2, Radon, Asbest, Schimmel, Schwebstoffe………. Bei konkreten Bauprojekten werden diese aber nicht explizit bestellt (d.h. ausgeschrieben) und nicht geprüft. Ausnahme bilden manche geförderte Bauprojekte, welche beispielsweise nach Ökokauf Wien Kriterien ausgeschrieben und/ oder durch ein Schadstoffmanagement von Bauxund oder Baubiologen begleitet werden.

Jeder der Haus baut, eine Wohnung kauft oder mietet sollte auch auf ein gutes Raumklima und reine Raumluft achten – für sein eigenes Wohlbefinden und ein gesunde Gesellschaft!

Wie gut ist Eure Raumluft? Welche Erfahrungen habt Ihr da gemacht?

Christian Vondrus, www.gesundbauen.at

Unsere Partnerunternehmen

  • vboe

  • ecotech

  • leitl

  • fundermax

  • nht

  • baumit

  • dana

  • flair

  • fk

  • redwell

  • htl

  • emp

  • katzbeck

  • massivhaus

  • frischeis

  • sentinel

  • ortner